Zigeuner

Nach wiederum 2 1/2 Wochen in der Heimat um Familie und Freunde zu besuchen und auch diverse Arbeiten für unser Schiff zu erledigen sind wir seit zwei Tagen wieder in Büsum. Zuhause hatten uns viele gefragt wie wir hier denn wohnen und ob wir auf dem Schiff schlafen können. Darum möchten wir euch mit ein paar Bildern aufzeigen wie wir uns hier eingerichtet haben. Die Antwort auf die Frage: nein, wir können momentan noch nicht auf der Winggis 42 wohnen. Wir haben uns ein Wohnzelt in der Werft selber eingerichtet und auch einen kleinen Wohnwagen (Rapido) daneben aufgestellt. Uns gefällts!

Wie immer gehen alle Arbeiten länger als geplant und darum sind wir vorläufig hier in Büsum und machen uns jetzt auch gleich wieder an die Arbeit…

Eine Antwort auf „Zigeuner“

  1. Hallo zusammen,
    Wir freuen uns jedesmal wenn wir etwas von euch hören. Wir bewundern euch, wie Ihr solange in einem Provisorium leben konntet. Wir glauben auch, dass es ein Super Gefühl sein muss, endlich Büsum auf eigenem Kiel zu verlassen. Die fahrt durch den Ljmfiord verfolgten wir besonders, da ihr praktisch an unserm Bauernhaus, am Remmerstrand vorbei Segelten. DK ist ja unsere zweite Heimat. Remmerstrand liegt zwischen den Städten Struer und Lemvig. Aus eigener Erfahrung weiss ich wie das ist, auf eigenem Kiel zu Segeln, denn mit 20 Jahren 1958 Baute ich meinen ersten Jollenkreuzer, mit 21 fuhren wir als erstes Segelboot vom Bodensee bis Birsfelden. ( Ausschnitte damals in der Schweizer Illustrierten) Wünsche weiterhin immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Mast und Schotbruch. Eva und Heini.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert