Ortskundige Nahrungszubereitung

Seit nunmehr 4Tagen hausen wir an der Pazifischen Kueste in einem Robinsonshaeuschen und geniessen die Waerme mit Sicht auf’s Meer.

Nach 3 missglueckten Fischkochversuchen

und Notmails in die Heimat koennen wir erste Erfolge vorweisen:

Nach einer Vorspeise von besonderer Art mit lebenden Muscheln

Die einen sehr speziellen Inhalt hatten

Lebende Muscheln

Die aber gar nicht so schlecht waren

Durften wir erstmal Fisch am Stueck essen. Die oertliche Fischersfrau wollte uns schon vorkochen. Sie konnte nicht verstehen, was daran so kompliziert ist. Wir sind schon per Du mit allen Fischern und deren Familien

Am Tag uebten wir dann etwas Toeffahren und Strandwandern

Das besondere an diesem Strand, er wurde erst letztes Jahr durch das Erdbeben in Chile durch den anschliessenden Tsunami geschaffen. Bis dahin floss hier der Fluss durch und trennte Festland vom Meer.
Hier auf ca. 10m ueber dem Meeresspiegel ist allerdings nichts passiert. Es hat auch ausreichend Fluchtmoeglichkeiten in die Huegel und so ein genageltes Huettchen haelt eh besser als eine gemauertes Haus.

Suerte, FSM & MvA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.