Parkwanderung

Im wunderschoenen Park Torres del Paine angekommen.
Die Camping’s koennen sich mit unserem Ticino messen, nicht Qualitativ, preislich.
Dafuer aber sehr sauber und gepflegt.
Die Strassen hier aehneln der alten Gotthardstrasse jedoch noch nix mit Asphalt.
Fuer uns paradisische Strassen, was wir gesucht haben.

Gipfelbesteigungen wenn auch noch im beschiedenen Umfang gehen wir auch schon an. Geplagt von Fuss- und Knieschmerzen sind unsere Wanderungen noch auf 2-3h beschraenkt. Wir hoffe dass sich das noch bis zum MachuPichu bessert.

Eher beschwerlich machen sich die Federbeine, wie ueblich zuviel Gewicht. Zwar schlaegt das Hinterrad nicht durch aber zum abstellen der Toeffs muessen wir immer eim Huegel suchen weil sonst die Staender zu lang sind und die Toeff’s kippen.
Nach 200Km schoenstem Schotterstrassen durch die Huegel vom Park, haben wir mal wieder ein nettes Plaetzchen gefunden.

Hier aendert das Wetter so schnell, dass wir nun schon ein paar mal bei 25Grad mit bester Winterausruestung inkl. langen Unterhosen da standen.

und hoffen…. dass die Reifen greiffen. Suerte par todos!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.